Bundesrat Blogger und Mobile Tagging Seminar

Moritz Leuenberger, Bundesrat und Chef des UVEK, hat mit seinem neu eröffneten Blog ja schon die ganze Presse- und Politlandschaft aufgewirbelt.

Etwas, dass dabei bisher unterging, ist dass der Blog des BR Leuenberger auch mobil zugänglich ist. Und dabei hilft der QR Code natürlich. Die Zugänge auf die mobile Version des Blogs via QR Code waren denn auch zahlreich.

QR Code for Moritz Leuenberger's Blog

PS: In der Schweiz kann man übrigens auch ein SMS an 202 mit QR 2021300493 schicken und erhält dann umgehend den Link zu Moritz Leuenberger's blog. (CHF 0.20)

***

Nach dem ersten erfolgreich durchgeführten Mobile Marketing Seminar zum Thema SMS & MMS, folgt am 29. März der zweite Teil zum Thema Mobile Tags.
Wie schon beim ersten Seminar, werden Sie von André März (Ringier AG),
Howie Sennhauser (MNC Alcatel-Lucent) und mir von 10 bis 16:30 mit dem
Thema vertraut gemacht.
Zum Aufwärmen empfehle ich die Lektüre von mobile.kaywa.com.


Seminarbeschreibung und Zielsetzung
In Japan schon seit 2003 allgegenwärtig, sind Mobile Tags bei uns erst
seit kurzem im Einsatz. Mobile Tagging benutzt das Fotohandy als
Barcodescanner und verbindet erstmals Print und Web auf einfache Weise.
Das Potential von Mobile Tagging übertrifft dasjenige von SMS bei
weitem.

Mobile Marketing Seminar 2: Mobile Tags (QR Code)

Nach einer theoretischen Einführung mit Beispielen geht es dann zum
praktischen Workshop-Teil. Jeder kreiert selber seine Mobile Tags und
überlegt sich eine konkrete praktische Anwendung. Am Ende des Seminars
sollten Sie befähigt sein, eine eigene Mobile Tag-Kampagne zu starten.

Schwerpunkte
- Mobile Tag Reader (Unterschiede der verschiedenen Handys)
- die verschiedenen Arten von Barcodes (QR Code, Datamatrix, proprietäre Formate)

- Unterschiede: Japan - Europa
- Ergänzung, Konkurrenz bei anderen Methoden wie RFID und NFC
- Medien, auf denen Mobile Tags angebracht werden können. (Zeitung, Plakat, Lokalitäten, Lebensmittel, Fernsehen usw.)
- Möglichkeiten des Mobile Marketing mit Mobile Tags
- Kosten

Zur direkten Anmeldung bei SMI gehts hier.

Link einfügen

  1. Neuen Beitrag eröffnen oder Beitrag editieren
  2. Button "Link" drücken. Dieser befindet sich oberhalb des Textfeldes für den Inhalt.
    Link

  3. * Webadresse (URL) oben, Textbeschreibung des Links (Text) im unteren Feld angeben.
    * Optional kann man noch wählen, ob der Link in einem neuen Fenster geöffnet werden soll.
    * Auf den Button "Einfügen" drücken, um den Link einzufügen.

    Link einfügen

  4. Nach dem Drücken des Buttons "Einfügen", ist der Link im Textfeld. Nun einfach noch den Beitrag speichern.

    Eingefügter Link
PS: Weitere Möglichkeiten von Links sind:
  • E-Mail: Dies ist ein Link auf eine E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer: Telefonnummern sollten wenn möglich immer verlinkt werden, da man so direkt ab mobiler Version des Weblogs telefonieren kann.
  • Skype: Hat jemand Skype bei sich installiert, kann direkt aus dem Blog die angegebene Skype-ID aufgerufen bzw. die Person mit Skype-ID angerufen werden.

Moblogging in bestimmte Kategorien

DomiDeLuxe fragt:
Wenn ich ein Moblog senden will, kommt es bei mir immer in die Hauptkategorie. In der Hilfe wird beschrieben, dass ich nach dem Passwort die Kategorie in der Hauptbetreffzeile angeben muss.
Zwei Antworten darauf:
  1. Man kann im Admin bestimmen, welche Kategorie die Hauptkategorie ist, indem man unter Kategorien, das Kästchen Als Standardkategorie festlegen anklickt. Es gibt natürlich nur immer eine Standardkategorie;). Alle Moblogs bzw. alle MMS oder E-Mails werden automatisch in diese Kategorie gepostet.
  2. Wenn man den Titel schon im Betreff bzw. Subject der MMS oder E-Mail angegeben hat, dann kann man nur noch die Kategorie bzw. die 3-Ziffern-Abkürzung der Kategorie auf die erste Zeile setzen. Hat man in seinem Handy keinen Betreff, dann schreibt man Titel:Abkürzung-Kategorie

PS: Erwähnenswert. Schaut doch mal beim Supportblog des Trierischen Volksfreunds vorbei. Alles was dort erklärt wird, gilt natürlich auch für die KAYWA Weblogs.

Moblogging Adresse (Release 1.4)



Neu kann man bei der Moblogging Adresse alles was vor dem "@" steht frei wählen. Nach dem "@" folgt dann die Adresse des Weblogs.

Man geht ins Admin (http://subdomain.kaywa.com/admin). Dort klickt man "Autor ändern" an. Das dritte Feld nach dem Benutzernamen und dem Passwort ist dann die Moblogging Addresse (siehe Bild).

So kann man neu die Moblogging Adresse auch einmal an seine Freunde weitergeben, damit diese ebenfalls Fotos und/oder Beiträge ans Blog senden können. Sobald man dann wieder Kontrolle über sein Weblog haben will, ändert man einfach die Moblogging Adresse wieder.

Mehr zum Release 1.4. folgt:
Podcasting, RSS 2.0, Letzte Kommentare auf dem Handy, die "Über Mich"-Seite...

Blog-Interview 1: Fussballblog

FUSSBALLBLOG

Weblink: http://fussballblog.espace.ch
Handylink: http://fussballblog.espace.ch/mobile

Autoren: Frans, Frau B, Pirlo, Rrronaldo

Fussballblog

Weiter ...

Sprache des Weblogs auswählen

Das Weblog gibt es zurzeit in drei Sprachen: deutsch, englisch und französisch.
Um die Sprache zu ändern, geht man im Admin zu:

1) Einstellungen / Blog (Settings / Blog)

2) Unter Blog-Beschreibung, sieht man dann bei Sprache ein Drop-Down Menü:
  • de steht für Deutsch
  • en für Englisch
  • fr für Französisch
Die Sprache auswählen und speichern.

3) Als nächstes oben rechts auf "Site Anschauen" (View Site) drücken. Nun sollte man das Weblog in der Sprache sehen, die man ausgewählt hat.
Achtung: Auch die Sprache des Admin wechselt die Sprache.


Hier auch noch eine Bildbeschreibung:

Sprache wählen (480)

Blogrevue

Bilder im Beitrag

Drei Arten des Integrierens von Bildern
Es gibt drei Arten, wie man Bilder in einen Beitrag anzeigen kann:
  1. Beitrag editieren: Bild via Button "Bild" ins Inhalt-Feld hochladen. Dabei muss auf die Breite des Bildes achten. Bei den meisten Designthemas ist die Bildbreite auf 480 Pixel begrenzt, sonst überlappt es.
  2. Mobloggen, d.h. Bild via MMS oder E-Mail schicken. Hier wird ein zu grosses Bild automatisch verkleinert.
  3. Galerien: Bild mit dem Bilder Upload hochladen und dann im Beitrag darauf verweisen.
Verkleinerung eines grossen Bildes
Man hat ein Bild hochgeladen, merkt nun aber, dass es zu gross ist und nicht in den Beitrag passt. Was tun?

Ganz einfach: Man fügt eine Grössenangabe zwischen Datum "2005/2/" und dem Bildnamen "mob5_1108043068.jpg" ein. Wir haben das hier für die folgenden Bildgrössen durchgespielt:
640x480 - 480x360 - 400x300 - 320x240 - 240x180 - 160x120


640x480 Pixel
Originalbild (Man beachte das Adressfeld im Browser)


http://blogmagazin.kaywa.com/files/images/2005/2/480/mob5_1108043068.jpg
480x360
480x360 Pixel


http://blogmagazin.kaywa.com/files/images/2005/2/400/mob5_1108043068.jpg
400x300
400x300 Pixel


http://blogmagazin.kaywa.com/files/images/2005/2/320/mob5_1108043068.jpg
320x240
320x240 Pixel


http://blogmagazin.kaywa.com/files/images/2005/2/240/mob5_1108043068.jpg
240x180
240x180 Pixel


http://blogmagazin.kaywa.com/files/images/2005/2/160/mob5_1108043068.jpg
160x120
160x120 Pixel

Fussball

Das Thema des Monats Februar ist Fussball.
Geplant sind 2 Interviews mit Fussballbloggern.
Erscheinungsdatum: 21. Februar 2005

Thema des Monats März: Kino- und Filmblogs

Die französische Fassung des Blogmagazins finden Sie unter:
http://blogmagazine.kaywa.com

Deutschsprachige KAYWA Weblogs

TEXT
netzlernen.ch
notizen zum cyber-learning

Von Medienpädagogik über E-Learning zu Wiki und Weblogs

Beobachtungen zur Medienkonvergenz
Überlegungen, Neuigkeiten, Nettes und Kritisches zur Konvergenz der digitalen Medien


Venture Law®
Legal Strategy und Dealmaking für Start-ups und KMUs



BILD
F R I T Z - O N - T O U R
m y - l i f e - i n - p i c t u r e s

Fritz pendelt zwischen Zürich und Manila...


TON
FLINK
Indie-Rock aus Luzern


Helsinki-Klub
Geroldstrasse 35, 8005 Zürich

Tom Rists Helsinki-Klub Agenda

... wird laufend ergänzt. Auf dem Internet findet man weitere Weblogs auf dem Portalog.
Beiträge 1 - 10 / 11